Erste Winter-Hüttenreise nach Corona
Weiterlesen ...

Gleich am Montag nach den Weihnachtsferien ging’s los – um 04.46 Uhr ab Dammtor! Zuerst 6 Stunden Zugfahrt bis München, dann in 1,5 Stunden weiter bis Salzburg und zum Schluss noch einmal 1 Stunde mit dem Bus bis zur Gnadenalm. Geschafft!! Aber zu früh gefreut – das dicke Ende kam erst noch: der Aufstieg zur Hütte, und zwar bei Schneefall, der pünktlich mit unserer Ankunft eingesetzt hatte. Endlich oben angekommen, gab’s zur Belohnung heißen Kakao, und dann wurden die Zimmer bezogen und die Hütte erkundet. Am nächsten Morgen haben wir die Skistiefel anprobiert und die Skier eingestellt, und am Nachmittag konnten bzw. mussten wir dann schon bei reichlich Neuschnee das erste Mal auf die Piste – für die Profis ein großer Spaß, für die Ski-Neulinge unter uns eine ganz schöne Herausforderung und Überwindung!

Reisetagebuch Tag 5
Weiterlesen ...

Am letzten Tag der Schulwoche stand uns auch heute (Freitag) erst einmal eine Stunde Unterricht bevor. Bereits morgens war es sehr warm und unsere Wetterberichte zeigten noch stark steigende Temperaturen an.
Nach einer Stunde Physik oder Chemie ging es dann schließlich mit unserem Programm los. Geplant war eine Besichtigung des Tower of London und anschließend ein weiterer Markt, jedoch ließen wir letzteres schließlich aus.

Reisetagebuch Tag 4
Weiterlesen ...

Wie bereits gestern durften wir heute (Donnerstag) wieder mit unseren Austauschpartnern In den Unterricht gehen. Wir hatten alle entweder Biologie oder Chemie, wo wir Experimente machen durften beziehungsweise neue Dinge über

Gewächshäuser erfahren haben. Nach der ersten Stunde haben wir uns um 9:15 Uhr wieder mit Frau Mahler, Frau Isenberg und Charlotte, unserer heutigen Leiterin, getroffen.

Reisetagebuch Tag 3
Weiterlesen ...

Zum ersten Mal durften wir heute in den Unterricht unserer Austauschpartner für eine Stunde mitgehen. Die meisten von uns waren im Englischunterricht und die anderen nahmen am Unterricht in einem Fach namens „World perspectives“ teil.

Im Englischunterricht lesen die englischen Schüler momentan Lektüre wie Shakespeare oder Charles Dickens und in „World perspectives“ lernen sie, Essays zu schreiben.
Nach der ersten Stunde trafen wir uns mit Ms. Healy, Frau Isenberg und Frau Mahler und sind nach Westminster gefahren. Es war so heiß, dass uns allen der Fahrtwind auf der folgenden Bootstour guttat.

Reisetagebuch Tag 2
Weiterlesen ...

Nachdem wir uns alle vom gestrigen Tag erholt hatten, trafen wir uns heute am Dienstag um 8:20 Uhr wieder an der Schule. Durch die Zeitverschiebung war das frühe Aufstehen hier kein Problem, da es in Hamburg schließlich schon eine Stunde später war und unsere Körper sich noch nicht umgestellt hatten.

Reisetagebuch Tag 1
Fish and Chips essen
Weiterlesen ...

Am 13. Juni begann unser kleines Abenteuer nach London zur Latymer Upper School. Wir sieben (Amelie M., Anneke K., Fritz P., Johannes K., Justine K., Leonie A. und Linn T.) haben uns um 8:30 in der Früh am Hamburger Flughafen mit Frau Isenberg und Frau Mahler getroffen. Von dort aus ging es dann für uns nach London. Nach einem für die einen mehr und für die anderen weniger angenehmen Flug kamen wir am Flughafen „London Heathrow“ an und stiegen das erste Mal in eine Tube. Wir schätzen das Baujahr dieser Tube auf einige Jahrhunderte vor Christus- im Vergleich zu unseren Bahnen ist sie wirklich alt.