Reisetagebuch Tag 4

Wie bereits gestern durften wir heute (Donnerstag) wieder mit unseren Austauschpartnern In den Unterricht gehen. Wir hatten alle entweder Biologie oder Chemie, wo wir Experimente machen durften beziehungsweise neue Dinge über

Gewächshäuser erfahren haben. Nach der ersten Stunde haben wir uns um 9:15 Uhr wieder mit Frau Mahler, Frau Isenberg und Charlotte, unserer heutigen Leiterin, getroffen.

In der Mensa haben wir unsere Lunchpakete bekommen und sind dann beladen mit Sandwiches, Chips, Äpfeln und Schokoriegel mit der Bahn nach Westminster gefahren. Auf dem Weg zum Globe Theatre machten wir einen kurzen Zwischenstopp in der „Tate Gallery of modern Art“, da wir noch reichlich zeit bis zum Start unserer Tour hatten. Im Tate konnten wir uns umsonst ein paar Ausstellungen anschauen oder in einem Café mit einer wunderbaren Aussicht über London sitzen. Nach einer halben Stunde sind wir weiter zum Globe Theatre gegangen, dem Theater von Shakespeare. Ein Guide führte uns dann 45 Minuten durch das Theater und erklärte uns sehr viel über die damalige Weise des Schauspiels und des Publikums. Tatsächlich steht das heutige Globe Theatre nicht an dem Platz des alten. Der Schauspieler Sam Wanamaker war nämlich so entsetzt, dass es keine wirkliche Ehrung für Shakespeare gab, dass er mehrere hundert Meter neben des alten Schauplatzes ein neues Theater baute was so aussah wie das alte. Dies existierte damals nämlich nicht mehr.

Von dort aus ging es weiter zum Borough Market, dem ältesten Foodmarket Londons, wo wir ein einhalb Stunden Zeit zum Schlendern hatten. Von Chinesischer über Mexikanischer zu Deutscher Küche gab es dort so gut wie alles und passend zu dem war der Markt auch sehr voll. Nachdem wir sieben uns Kurz umgesehen und etwas gekauft hatten, fanden wir einen kleinen Park, indem wir die restliche Zeit verbrachten.

Anstatt von dort aus wieder direkt zurück zur Schule zu fahren, liefen wir auf der anderen Seite der Themse weiter und schauten uns St. Paul’s Cathedral aus der Nähe an. Anschließend durften wir dann endlich in die klimatisierte Bahn einsteigen und der Hitze des Nachmittags entkommen.

Als wir von unseren Austauschpartner abgeholt wurden, hatten wir noch ein wenig Zeit bis zum Abend, wo wir uns zu vierzehnt - also ohne Lehrer - wieder getroffen haben. Gemeinsam kauften wir uns etwas zum Abendessen und nahmen es mit zu einer kleinen und ruhigen Grünfläche, höher gelegen als die Straße. In der großen Runde hat der Abend noch viel mehr Spaß gemacht. Erst aßen wir gemeinsam das Essen und anschließend wurde eine Frisbee ausgepackt. Einige Zeit später stiegen wir dann um auf Fußball und haben in einem sehr lustigen Spiel auf der abschüssigen Rasenfläche geprüft, wer besser war (DEU 4:2 GBR).

Als so gut wie alle genug hatten, sind wir zum eher entspannteren Scharade übergegangen und haben sowohl auf Englisch als auch auf Deutsch die Begriffe erraten. Abschließend war es eine sehr schöne Idee den Abend gelassen ausklingen zu lassen und wir hatten alle eine sehr schöne Zeit dort zusammen.

London Tag 4
London Tag 4
London Tag 4
London Tag 4
London Tag 4
London Tag 4
London Tag 4
London Tag 4
London Tag 4
London Tag 4
London Tag 4
London Tag 4