Naturbeobachtungen im Schulgarten

30 Grad Celsius im Schatten, letzte Kunststunde im Jahr und natürlich wollten (fast!!!) alle Fußball spielen. Was soll man denn da machen, dachte sich Frau Schiller und dann kam ihr die brillante Idee – Zeichnen im Schulgarten. Natürlich für die, die wollen. Alle anderen spielten Fußball. Wer hätte gedacht, dass diese Kunststunde zur Naturkundestunde werden würde?

Als wir den Molch im Teich sahen, musste Hugos wasserdichtes Handy her: Es ging ins Wasser, dann wieder raus, wurde geschüttelt, (demolierte dabei meine Notizen) und dann hieß es wieder ab ins Wasser mit dem Handy ...

Während sich Jes und Kevin dann intensiv mit der Frage: “Fressen Molche Marienkäfer?” beschäftigten, kam ein Eichhörnchen vorbei, schnappte sich etwas und verschwand wieder. Profi-Ermittlerin Frau Schiller: “Das Eichhörnchen ist ein VOGELDIEB!!!”

Ein Bild von dem Täter befindet sich in der Bildergalerie und auch der Tatort ist deutlich zu sehen.

Danach haben Jes und Kevin festgestellt, dass Molche Marienkäfer fressen. Ein wenig später wurden dann die ersten Nicht-Naturbilder von unseren Mitschülern, die viele tolle Zeichnungen angefertigt haben, geschossen und wir hatten entschieden, den Molch Kevin zu nennen. Anschließend machte Frau Schiller den Vorschlag, das Eichhörnchen Roberta zu nennen, dem alle zugestimmt haben.

Ehe wir uns versahen, war die Kunststunde schon vorbei. Doch diese Stunde wird sicher noch vielen sehr lange in Erinnerung bleiben!

Ein Molch!
Molche
Wieder einen Molch
Molche
EIN VOGELDIEB!!!!!
Molche
Der Tatort
Molche
Was für eine schöne Blume! - Frau Schiller
Molche
Die Wasserlilie im Teich
Molche
Schüler und Schülerinnen aus der 7d beim Zeichnen
Molche
Jonah und sein Kunstwerk
Molche
Kunstwerk von Ann
Molche
Die Autoren: Colin, Hugo und sein wasserdichtes Handy (zwar nicht zu sehen, aber mit Erlaubnis benutzt)
Molche