Philoi überreichen Scheck an Viva con Agua

An vielen Orten auf der Welt ist es keine Selbstverständlichkeit, an sauberes Trinkwasser zu kommen. Dass sich dies nun in einem kleinen Teil von Nepal ändert, dafür haben die Schülerinnen und Schüler des Johanneums gesorgt. Stolze 10.086 Euro und 26 Cent haben sie beim Spendenlauf im Rahmen des Sportfestes kurz vor den Sommerferien zusammengetragen. Die Philoi, die unter der Leitung von Catharina Opitz und Andreas Glindemann den Lauf wieder organisiert hatten, konnten nun in der Aula den Scheck mit der tollen Summe an Sophia Burgard und Christian Wiebe vom Verein Viva con Agua überreichen.
Bei der Spendenübergabe konnte Christian Wiebe dann auch gleich berichten, wofür das Geld konkret verwendet werden soll. Im hügeligen nepalesischen Tiefland – das immerhin bereits auf einer Höhe von 1500 bis 2000 Metern liegt – haben viele Kinder aus den abgelegenen kleinen Dörfern sehr lange und mühsame Schulwege. Spätestens wenn sie nachmittags nachhause zurückkehren, brennt die Sonne und sie brauchen viel Wasser, um die Strapazen dieser Wege gut zu überstehen. Die Strapazen, die unsere Schülerinnen und Schüler an dem extrem heißen Sommertag unseres Sportfestes mit jeder Laufrunde auf sich genommen haben, werden nun die Strapazen unter der nepalesischen Sonne mindern: Durch die Spende aus dem Johanneum können nun zwei Wasserversorgungssysteme gebaut werden, mit denen rund 1000 Menschen versorgt werden. Danke!

Spendenlauf - Übergabe
Spendenlauf - Übergabe
Spendenlauf - Übergabe
Spendenlauf - Übergabe
Spendenlauf - Übergabe
Spendenlauf - Übergabe
Spendenlauf - Übergabe
Spendenlauf - Übergabe
Spendenlauf - Übergabe
Spendenlauf - Übergabe