Eine Zeitung von Schülerinnen und Schülern des Johanneums

Was ist Pluma? Wir haben eine Schülerzeitung? Seit wann denn das? Wer sich diese Fragen stellte und stellt, ist erstens damit nicht allein und zweitens jetzt hier richtig, um endlich Antworten zu bekommen. Johanna R. (7e), Schülerleitung unserer Online-Redaktion, hat drei der insgesamt bald 20 Mitglieder alles gefragt, was wir endlich wissen müssen. Denn Pluma, eine Zeitung, mit der Johanniterinnen und Johanniter der 6e sich eigeninitiativ für ihr besonderes Anliegen Umweltschutz engagieren, gibt es schon seit einigen Monaten. 7 Ausgaben sind schon in die Johanneumswelt hinein, sind der Redaktion in unserem Stufenhaus aus den Händen gerissen worden und haben - wie wir finden - doch noch viel zu wenige erreicht! Das ist DIE Erkenntnis aus dem Interview, eine andere, dass der Name der Zeitung keine Zusammensetzung aus Klima und Puma ist... 

Johanna im Interview mit Carla H. L., Luise M. und Nils L. (v.l.n.r.)

JOH 5726

1. Wie kamt ihr auf die Idee, Pluma zu gründen?
Unser Klassenlehrer, also Herr Rahn, meinte zu unserer Klasse: "So Kinder, jetzt verschönern wir mal unseren Klassenraum", und damit haben wir dann angefangen. Wir haben Plakate und Co. gestaltet und kamen so auf die Idee, eine Zeitung zu gründen. Im Matheunterricht überlegten wir uns dann das komplette Grundkonzept. Am Anfang waren wir zwar nur zu dritt, aber dies hielt nicht lange, denn nach einigen Tagen bekamen wir immer mehr Mitglieder. Heute sind wir ca. 17 Schülerinnen und Schüler, die in 6 verschiedenen Abteilungen "arbeiten".

2. Wie kam es zum Namen Pluma?
Ursprünglich hießen wir ja Feder, aber eines unserer Mitglieder ist 3/4 Spanierin und war mit dem Namen ganz und gar nicht zufrieden. Sie übersetzte Feder einfach ins Spanische - es heißt übrigens das Gleiche wie im Lateinischen - und so kommt der Name Pluma.
[Ich dachte am Anfang ehrlich gesagt es wäre eine Zusammensetzung aus 'Klima' und 'Puma'.]

3. Gibt es unter euch manche, die später auch mal Journalisten werden wollen?
Carla: Ja, ich - also eigentlich heiße ich nicht ich, sondern Carla :-D - möchte auf jeden Fall etwas im Bereich 'Journalismus und Schreiben' machen. Und wolltest du, Luise, nicht etwas Ähnliches machen? Luise: Genau, jedoch nicht direkt Journalistin, sondern eher in die Richtung. Aber auf jeden Fall möchte ich schreiben und mich im Bereich 'Zeitschrift' betätigen.

4. Welche "Abteilungen" habt ihr alle, also um eure Zeitschrift zu organisieren?
Insgesamt haben wir 6 Abteilungen. Technik wäre beispielsweise eine. Die anderen fünf lauten Schreiben (zu dieser "Abteilung" gehören die Autoren), Grafikdesigner, Verwaltung, Marketing, Rechtschreibung.

5. Ganz ehrlich, läuft bei euch immer alles glatt?
Im Großen und Ganzen ja. Wenn man jedoch hinter die Kulissen blickt, sieht man, dass wir häufig viel zu viele Ideen haben und zu wenig Zeit, alle umzusetzen. Unter uns Koordinatoren gibt es nie Streit, bei den Autoren o.ä. jedoch hin und wieder.

6. Glaubt ihr, ihr könntet noch viel, viel größer werden?
Definitiv!! Es ist schließlich auch ein riesiger Wunsch zu wachsen. Zusätzlich kriegen wir letztendlich ja auch noch Unterstützung der Lehrer. Außerdem hoffen wir, tagtäglich immer erfolgreicher zu werden.

7. Rechnet ihr damit, dass im Laufe eurer Pluma-Jahre auch noch einige Mitglieder abspringen?
Ja, es werden immer welche abspringen. Man hat nicht immer Zeit und die Lust verliert man in der Pubertät dann auch irgendwann. Das sieht man vor allem daran, dass wir ja einige Mitglieder aus den höheren Jahrgängen hatten und die jetzt schon abgesprungen sind. Das ist uns jedoch auch klar und auch kein Problem, solange wir genügend sind, die Pluma am Laufen halten.

8. Und habt ihr immer noch den Wunsch, auch ältere Schüler in eurer Zeitung sitzen zu haben?
Auf jeden Fall, denn es ist immer interessant und vor allem auch interessanter für die Leser, verschiedene Schreibweisen und dadurch auch andere Ausdrucksweisen zu haben. Außerdem wäre es ja totaaaal langweilig, wenn wir nur 6.-KlässlerInnen wären.

9. Was findet ihr persönlich an eurer Pluma-Zeitung super und was läuft eurer Meinung nach noch nicht ganz so gut?
Nils: Stark finde ich, dass wir einen so unglaublich schnellen Aufbau hingelegt haben. Verbessern könnten unsere Autoren sich noch beim Abgeben der Artikel, denn das erfolgt häufig nicht ganz so flugs wie gewünscht.

Luise: Ich finde es enorm beachtlich, dass wir so viele Accounts in den sozialen Medien haben und so auch gesellschaftlich eine gewisse Bandbreite haben. Wie Nils schon erwähnt hat, könnten unsere Autoren auch meiner Meinung nach ein bisschen organisierter und schneller abgeben.

Carla: Ich bin für meinen Teil ganz generell sehr stolz auf unsere Zeitung. Häufig frage ich mich: Wie konnten wir so schnell etwas so Organisiertes aufbauen? Luise hat zwar gesagt, dass wir schon viel in den sozialen Medien auftreten, meines Erachtens jedoch sollten wir uns in der Außenwelt mehr darstellen, präsentieren o.ä.

10. Ich habe gehört, ihr führt seit kurzem auch Lehrerinterviews? Wie kamt ihr auf diese Idee?
Wir waren der Ansicht, dass wir auch eine Rubrik "Johanneum" einführen sollten, denn viele Schülerinnen und Schüler wären sonst vielleicht gar nicht so interessiert an unseren Themengebieten gewesen. So haben wir uns also überlegt, was kann man Lustiges, aber gleichzeitig auch Interessantes schreiben, dass man es auch wirklich liest. Tja und dann kam eben die Idee mit den Lehrerinterviews. Da wir erst vor den Ferien mit diesen Interviews angefangen haben, haben wir bisher nur zwei in der Tasche stecken. Unser erstes Interview haben wir mit Herrn Mante geführt. Eine lustige Frage bei ihm war beispielsweise ... - nein, stopp, dass müsst ihr selber nachlesen! Unser zweites und damit unser bisher letztes war mit Herrn Haun.

11. Viele wollen eure Zeitung bestimmt lesen, wissen aber nicht wie viel sie eigentlich kostet?
In der Woche, in der sie rauskommt, kostet unsere Zeitung 50ct. Alle Wochen danach, also in der 2., 3., 4. etc., kostet sie 25ct.

12. Wo findet man die Pluma-Ausgaben denn? Also, wo kann ich hinmarschieren und mir eine kaufen?
Nach den Ferien starten wir wahrscheinlich mit einem neuen Konzept: Wir wollen in den Pausen mit Ständen und Co. auf den Schulhöfen herumlaufen, da unser altes Konzept nicht ganz so gebrummt hat, wie wir es uns vorgestellt haben.
On top werden wir Werbung für die Ausgaben machen. Apropos: Am ersten Montag des Monats könnt ihr euch die erste Ausgabe kaufen. (Selbst wenn der Monat erst an einem Dienstag beginnt, sind die ersten Ausgaben schon am Montag der Woche käuflich.)

13. Wie fändet ihr es, ein eigenes Büro in der Schule zu haben?
Daran haben wir ehrlich gesagt gar nicht gedacht, aber es wäre natürlich richtig cool, wenn man in die Schule geht und weiß, dass es einen Raum gibt, wo man sich als Schülerzeitung treffen kann und die neue Ausgabe und so besprechen kann. Wahrscheinlich wäre es auch noch richtig wichtig, falls man dann wirklich eine riesengroße und breit aufgebaute Schülerzeitung wäre. Des Weiteren wäre es auch noch überaus praktisch, aber wie gesagt, wir haben überhaupt nicht dran gedacht und kommen auch ohne "Büro" gut zurecht.

14. Und zu guter Letzt: Wie lauten eure derzeitigen Mitglieder? Falls wir Leser mal eine Frage oder Ähnliches an euch haben...
In unserer Zeitungsredaktion sitzen u.a. vor allem Hannah L., Luise M., Benjamin S., Johanna W., Carla B., Elias D., Ella F., Hanno H., Carla L., Charlotte J., Linn J., Greta K., Nils L. JOH 5723

JOH 5721