Projekt 'Fair im Sport. Cool im Alltag'

i

Sicher hattet ihr schon mal einen sich hochschaukelnden Konflikt, der nicht zu enden schien. Wenn nicht, dann habt ihr wahrscheinlich alles richtig gemacht oder an dem Projekt 'Fair im Sport. Cool im Alltag' teilgenommen. Da haben die Schülerinnen und Schüler nämlich unter der Leitung von Frau Hammer, Frau Henrich und Herrn Lüttkenhaus vom Verein 'Zweikampfverhalten' spielerisch gelernt, solche immer schlimmer werdenden Konflikte zu vermeiden bzw. zu lösen. Dazu haben sie unter anderem zwei wichtige Konfliktarten kennengelernt: Spirale und Magnet ...

Die Charakteristik der Spirale ist der immer größer werdende 'Radius', der sich mit dem sich hochschaukelnden Konflikt vergleichen lässt. Man steigert sich hinein, d.h. man hört nicht auf und die Beleidigungen z.B. werden immer schlimmer. Der Magnet zieht die sich streitenden Personen sozusagen an und somit wird die Anzahl der Beteiligten immer größer. Die Projektgruppe hat in diesem Projekt gelernt, sowohl in alltäglichen Konflikten als auch im Sport fair zu sein, und hat dazu häufig Teamsportarten gespielt, um das Teamwork zu stärken bzw. indirekt Konflikte zu lösen und zu vermeiden. Der Verein 'Zweikampfverhalten' beschäftigt sich noch tiefgehender mit diesem Thema und bietet auch ein längeres Programm an, als es auf unserer Schule in der Projektwoche möglich ist.FS Jungen