Unsere Weihnachtstombola 2022
Weiterlesen ...

Große Spenden, große Freude und ganz großes Engagement machten unsere Weihnachtstombola am Johanneum auch dieses Jahr wieder zu einem großartigen Erfolg. Gerade unsere jüngeren Johanniterinnen und Johanniter fieberten dieses Jahr auf die Preisausgabe im weihnachtlich geschmückten Innenhof. Statt Muh, Mäh und Täterätätä fanden sich am 25. und 26. November im Weihnachtslager u.a. ein großer Legokasten, ein Schlauchboot und AirPods. Aber ein riesiger Plüschweihnachtsmann oder ein Gutschein in den Sprungraum zauberten auch unseren Großen ein Lächeln ins Gesicht. Für diese tollen Sachspenden danken wir allen unseren Spendern! Zum Erfolg bedurfte es aber vor allem natürlich wieder vieler fleißiger 'Wichtel', die geworben, gesammelt, verpackt, organisiert, geschmückt und feierlich übergeben haben. Vielen Dank dem Tombola-Team um Frau Hose mit Frau Hassoun, Frau Krüll, Frau Roth-Sauer und Frau Tauchen, dem Cafeteria-Team mit Frau Dr. Timm und Frau Paulsen, der 10a mit Frau Höhne und den 40 weiteren Müttern und dem einen Vater, die sich hier und da als Weihnachtswichtel engagiert haben. Nicht zuletzt danken wir allen Johanneumseltern für ihren Einsatz und die zahlreichen schönen Spenden! Wir haben unser Ziel erreicht: Über den großen Tombolaerlös freuen sich mit uns Doin‘ Good gGmbH, Acción Humana e.V. und der Hödhütenclub des Johanneums e.V.!

Philoi überreichen Scheck an Viva con Agua
Weiterlesen ...

An vielen Orten auf der Welt ist es keine Selbstverständlichkeit, an sauberes Trinkwasser zu kommen. Dass sich dies nun in einem kleinen Teil von Nepal ändert, dafür haben die Schülerinnen und Schüler des Johanneums gesorgt. Stolze 10.086 Euro und 26 Cent haben sie beim Spendenlauf im Rahmen des Sportfestes kurz vor den Sommerferien zusammengetragen. Die Philoi, die unter der Leitung von Catharina Opitz und Andreas Glindemann den Lauf wieder organisiert hatten, konnten nun in der Aula den Scheck mit der tollen Summe an Sophia Burgard und Christian Wiebe vom Verein Viva con Agua überreichen.
Bei der Spendenübergabe konnte Christian Wiebe dann auch gleich berichten, wofür das Geld konkret verwendet werden soll. Im hügeligen nepalesischen Tiefland – das immerhin bereits auf einer Höhe von 1500 bis 2000 Metern liegt – haben viele Kinder aus den abgelegenen kleinen Dörfern sehr lange und mühsame Schulwege. Spätestens wenn sie nachmittags nachhause zurückkehren, brennt die Sonne und sie brauchen viel Wasser, um die Strapazen dieser Wege gut zu überstehen. Die Strapazen, die unsere Schülerinnen und Schüler an dem extrem heißen Sommertag unseres Sportfestes mit jeder Laufrunde auf sich genommen haben, werden nun die Strapazen unter der nepalesischen Sonne mindern: Durch die Spende aus dem Johanneum können nun zwei Wasserversorgungssysteme gebaut werden, mit denen rund 1000 Menschen versorgt werden. Danke!

Die Schulsprecher engagieren sich für unsere Umwelt
Zu den Fotos ...

Am 29. November 2019 fand zusammen mit 35 fleißigen Schülerinnen und Schülern das Aufforstungsprojekt statt. Mit dem Bus sind wir morgens um 8 Uhr nach Mecklenburg-Vorpommern auf einen Acker gefahren. Dort wurden dann mit vereinten Kräften im Akkord über 1100 Bäume gepflanzt, wodurch unsere Ambition 1000 Bäumen zu pflanzen, übertroffen wurde. Der Schlüssel zum Erfolg lag dabei in der effizienten Versorgung mit Setzlingen und einer ausgeprägten Wettbewerbsmentalität unter den Schülerinnen und Schülern. Wir, die Schülersprecher, wollen uns ganz herzlich bei den Baumpaten, die das Projekt finanziert haben, sowie den tapferen Schülern bedanken. Das Projekt war ein voller Erfolg!

Unser Weihnachtsbasar 2019
Weiterlesen ...

Alle Jahre wieder gibt es kein Halten mehr, wenn der Losverkauf für die traditionelle große Tombola unseres Weihnachtsbasars beginnt. Alle Jahre wieder fragt der ein oder andere kritische Besucher sich, ob mit ihr nicht andere originellere und weihnachtlichere wie vor allem der Zweckbestimmung besser dienende Angebote des Basars unverhältnismäßig in den Hintergrund gedrängt werden. Doch alle Jahre wieder bekommen wir es trotzdem hin, ein schönes Fest zwischen Weihnachtsglanz und Lichterschein, mit Leckerei und Schleckerei, durch Pläuschchen und Päuschen zu feiern sowie schließlich neben Spielespaß vor allem das Spendenziel nicht aus den Augen zu verlieren. Davon konnten sich alle vergangenen Freitag, 29. November, überzeugen, die unserer Einladung zum diesjährigen Weihnachtsbasar gefolgt waren.

Die Schulsprecher engagieren sich für unsere Umwelt
Weiterlesen ...

Der Klimawandel betrifft uns alle. Als Schule und Schülerschaft ist es daher unsere Pflicht, unseren Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Daher haben wir, „Die Gelehrten”, im Wahlkampf angekündigt, einen große Fläche aufzuforsten. Dies Aktion werden wir im Rahmen eines Projekttages am Freitag, den 22. November 2019 zusammen mit freiwilligen Schülerinnen und Schülern ab der 9. Klasse durchführen. Wir werden auf einer Fläche, die sonst unbewachsen geblieben wäre, mindestens 1000 Bäume pflanzen. Diese Bäume werden im Laufe ihres Lebens viele Tonnen an CO2 binden und damit aus der Atmosphäre entziehen. Auf diese natürliche Art kann der CO2-Ausstoß von Menschen kompensiert und dem Klima geholfen werden. Bei der Finanzierung der Aktion sind Sie gefordert. Sie können für die gepflanzten Bäume eine Baumpatenschaft abschließen und sich die damit eingesparten Tonnen CO2 gutschreiben.

Nehmen Sie sich doch bitte die Zeit, und besuchen Sie unsere Website www.johanneum-aufforstung.de, um mehr Informationen über die Aufforstung am Johanneum zu erfahren.

Basteln mit den Philoi
Fotos vom Basteln ...

Vor drei Wochen haben die Philoi in der Mensa Geschirr gegen Pappteller und Besteck gegen Schere und Klebe getauscht, um mit den Sextanern pünktlich zu Ostern Häschen zu basteln.
Der gestrige Basteltermin stand dagegen ganz im Zeichen des Muttertages: Mit großer Begeisterung wurden kleine verzierte Danksagungen für die Mütter und Herzchen in allen möglichen Variationen kreiert.
Ob Hades, Athene und Artemis am Ende tatsächlich Eingang in die Bastelergebnisse der Schülerinnen und Schüler gefunden haben, wird hier zwar nicht verraten, sie sollen aber auf keinen Fall unerwähnt bleiben – zeigt die Gestaltung des Arbeitstisches doch einmal mehr, was wir alle schon immer wussten: Ohne Griechisch läuft am Johanneum einfach nichts, nicht einmal ein Bastelnachmittag der Philoi!

Unser Weihnachtsbasar 2018
Weiterlesen ...

Lichtbilder, Weihnachtsstifte, Schlumpf-Schneekugeln und gar Tütüs waren noch nicht gesehen auf unserem Weihnachtsbasar; Stollen, Backmischungen und Kekse, Kekse, Kekse sind immer wieder gern gesehen! Unikat ist es immer,  was unsere Schülerinnen und Schüler als Deko-, Spiel- und Naschzeug in den letzten Wochen für ihren Basar geschaffen und Freitag, 30. November, für den guten Zweck verkauft haben. Und das ging ganz wunderbar: Sehr viele Besucher strömten in unseren stimmungsvoll geschmückten Altbau, genossen, was sich ihnen hier darbot, und unterstützten zusammen mit uns die Freunde der Kinderklinik UK Eppendorf e.V. und den Förder- und Freundeskreis Elliniko e.V., denen wir als Schule dieses Jahr von unserem Basarerlös spenden. Besondere Anziehung ging wieder einmal von der großen Tombola aus mit sehr vielen attraktiven Spendengeschenken aus dem Kreis unserer Eltern, Ehemaligen und Nachbarn. Aber dieses Jahr zog auch der 'unikatische' Auftritt einiger Lehrerinnen und Lehrer auf der Karaoke-Bühne der 9b die Massen an. Vor allem den musikalischen Wettstreit mit unserer Schulleiterin Frau Hose und unserem 'ewigen Johanniter' Herrn Gerhardt (Schüler, Lehrer, Pensionär im Schuldienst) wollte keiner verpassen … Ein großes Dankeschön allen, die am wunderbaren Gelingen unseres Basars als einer erfolgreichen Spendenaktion und fröhlichen Adventsfeier mitgewirkt haben - den Lehrern, Schülern und hier ganz besonders den Eltern!

Philoi - Vertrauensschüler

Philoi sind Schülerinnen und Schüler der Mittel- und Oberstufe, die sich durch ein hohes Maß an sozialer Kompetenz auszeichnen und bereit sind, sich verlässlich für ihre Schule und die Schulgemeinschaft in ihrer Freizeit zu engagieren.

Gemäß Konzept werden sorgfältig ausgewählte Schülerinnen und Schüler mit verschiedenen Aufgaben betraut und übernehmen damit freiwillig in unterschiedlichem Ausmaß soziale Verantwortung für den schulischen Alltag.

Die Haltung und Tätigkeit der Philoi lässt sich mit der eines Vertrauensschülers beschreiben und untergliedert sich in drei Bereiche:

  1. Philoi setzen Impulse im sozialen Zusammenleben, z.B. durch Einrichtung von Projekten, deren Durchführung und/oder Begleitung in Eigenregie.
  2. Philoi vermitteln schlichtend in Schülerkonflikten und agieren deeskalierend. Dies bedeutet, dass sie konstruktiv auf Konfliktsituationen einwirken und ihre Hilfe anbieten.
  3. Philoi unterstützen die Regeleinhaltung an der Schule im Sinne der Schulordnung. Dies tun sie durch das Vorleben eines kooperativen Miteinanders innerhalb der Schulgemeinschaft.

Ausbildung / Begleitung der Philoi

Pro Schuljahr wird eine Gruppe von 16 - 20 Schülerinnen und Schülern zu Philoi ausgebildet.
Die Ausbildung zum Philos gliedert sich in zwei Abschnitte:

  1. eine viertägige Kompaktveranstaltung zum Auftakt;
  2. wöchentliche Abstimmungstreffen mit den das Projekt begleitenden und unterstützenden Lehrerinnen bzw. Lehrern.

Dauer der Tätigkeit als Philoi

Wer Philos werden möchte, verpflichtet sich für eine mindestens einjährige Teilnahme an dem Projekt. Die erfolgreiche Teilnahme wird mit einem Zertifikat der Schulbehörde Hamburg attestiert.

Auswahl der Philoi

Schüler, die Philoi werden möchten, bewerben sich schriftlich. Ausschlaggebend für eine Aufnahme ist ein hoher Rückhalt in der Schulgemeinschaft. Des Weiteren sollen sich die zukünftigen Philoi durch Sozialkompetenz, Engagement und Führungsqualitäten auszeichnen.