Lotto King Karl beim Benefizkonzert für eine neue Aulabühne 2016
Lotto King Karl beim Benefizkonzert für eine neue Aulabühne 2016

Das schafft kein anderer Musiker: Ohne Unterstützung eines Schallplattenkonzerns füllt Lotto King Karl die Säle. Dem Barmbeker Kultstar gelingt es immer wieder, die O2 World-Arena bis auf den letzten Platz zu besetzen.

Lotto King Karl (Abitur 1986) hat den Deutsch Rock auf die Straße zurückgeholt. Seine Songs wirken in den Kneipen und den Stadien, ein Territorium, das diese Musikrichtung schon längst verloren glaubte. 1996 debütierte er mit dem Album „Weiß Bescheid“. Mit der Live-Version von "Ich liebe dich (wie der Hamburger sein Holsten)" zeigen Lotto und seine Barmbeker Dreamboys, dass sie auch spielerisch zur ersten Garde gehören. Das zweite Album „Die alte S-Klasse“ stellte Lotto erstmals bei einem Konzert vor Häftlingen in der Vollzugsanstalt Hamburg-Fuhlsbüttel vor. Highlights auf dem Album sind die Hymne „Unter der HSV-Bettwäsche“ und der Titel „Ich war jung und brauchte das Geld“. Sein drittes Album „Bier her: Now“ zeigt einen musikalisch erwachsenen Lotto King Karl. „Unten am Hafen“, „Fußball und Dosenbier“ sowie die Liebeserklärung an "Hamburg" stechen heraus. Zeilen wie "Deine Schwester steht am Bahnhof und fährt doch nicht Bus und Bahn" (Fußball und Dosenbier) oder "Wenn du vom Balkan kommst, kann es sein, dass du nicht mal auffällst" (Hamburg) sind sprichwörtlich geworden. Foto: Nina Bergeest