Gesellschaftswissenschaften

Der gesellschaftswissenschaftliche Unterricht am Johanneum umfasst die Fächer Geographie, Geschichte und PGW (Politik, Gesellschaft, Wirtschaft). Ziel des gesellschaftswissenschaftlichen Unterrichts ist es, den Kindern und Jugendlichen eine Orientierung im Bereich von Werten und Normen zu ermöglichen, damit sie auf dieser Grundlage eine eigene, freie und reflektierte Weltanschauung entwickeln können.

Stundentafel

Geographie 2-stündig in Klasse 5

Geschichte 2-stündig in Klasse 6

Geographie und Geschichte werden im Jahrgang 7 durchgehend 2-stündig und in den Jahrgängen 8-10 3-stündig im Wechsel für jeweils ein Halbjahr unterrichtet.

PWG wird im Jahrgang 9 und 10 durchgehend mit zwei Wochenstunden unterrichtet.

In allen Oberstufenprofilen ist eine Gesellschaftswissenschaft eines der beiden Profilfächer und wird somit 4-stündig unterrichtet.

Im altsprachlichen Profil: Geschichte und Latein oder Griechisch

Im politischen Profil: PGW und Biologie

Im naturwissenschaftlichen Profil: Geographie und Biologie

Wie sich die Welt im Laufe von Jahrhunderten und Jahrtausenden gewandelt hat, wie die Menschen zu unterschiedlichen Zeiten gelebt haben und warum unser Leben heute so aussieht, wie wir es kennen – damit beschäftigt sich der Geschichtsunterricht am Johanneum.
Die Beschäftigung mit politischen, wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und kulturellen Strukturen, Ereignissen und Prozessen der Vergangenheit hat die Entwicklung von Geschichtsbewusstsein als Ziel.

Es ist das Ziel der Geographie die Erde als Lebensgrundlage des Menschen in ihrer Vielfalt, Einzigartigkeit und Verletzlichkeit zu begreifen sowie verantwortungsvoll mit ihr umzugehen. An lokalen, regionalen und globalen Raumbeispielen zeigt das Fach Geographie sowohl die raumprägenden Einflüsse des Menschen als auch die gestaltende Wirkung der Naturkräfte auf.

Das Fach Politik/Gesellschaft/Wirtschaft (PGW) wird am Johanneum ab Klassenstufe 9 unterrichtet. In der Mittelstufe werden den Schülerinnen und Schülern dabei beispielsweise grundlegende Kenntnisse zu wirtschaftlichen Zusammenhängen, dem politischen System der Bundesrepublik Deutschland, Deutschlands Rolle in der Europäischen Union sowie zu den Herausforderungen unseres Sozialstaats vermittelt.

Weiterlesen ...

Am Donnerstag, den 16. Februar, war es unserer Schülerfirma Pacato vergönnt, an einer vielversprechenden Messe für eben solche teilzunehmen und in einem Einkaufszentrum unser Produkt vorzustellen, zu bewerben und auch an Passanten zu verkaufen. Anschließend wurden wir auch von einer Jury beurteilt, die sogar Preise in Form von Geld vergab.

Weiterlesen ...

Die Klasse 5a hat unter der Leitung von Herrn Conrad an der Forschungsbörse teilgenommen, einer Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Im Rahmen der Forschungsbörse kam am vergangenen Dienstag Herr Dr. Machoczek vom Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie in den Geographie-Unterricht, der mit einem spannenden Vortrag einen interessanten Einblick in das Leben in den Ozeanen der Welt hielt und uns einen Einblick in aktuelle Forschungen gewährte. Vor allem die anschließende Diskussion zeigte, wie sinnvoll der Besuch des Wissenschaftlers den gewöhnlichen Fachunterricht ergänzen kann.
Ein Schüler der 5a, Cornelius de Wall, hat den Vortrag von Herrn Dr. Machoczek protokolliert:

Jörg Stiehler im Gespräch mit Schülern
Zum Bericht ...

Der Geschichtskurs des S3 von Frau Gehrmann-Schulte war am 11. November im Landesinstitut für Lehrerbildung, um an einer Zeitzeugenbefragung zur DDR-Vergangenheit unseres Landes teilzunehmen. Helena Ritterpusch schildert in dem folgenden Artikel, was die Zeitzeugen berichteten, und welche Eindrücke dies bei den anwesenden Schülerinnen und Schülern hinterließ.