Gesellschaftswissenschaften

Der gesellschaftswissenschaftliche Unterricht am Johanneum umfasst die Fächer Geographie, Geschichte und PGW (Politik, Gesellschaft, Wirtschaft). Ziel des gesellschaftswissenschaftlichen Unterrichts ist es, den Kindern und Jugendlichen eine Orientierung im Bereich von Werten und Normen zu ermöglichen, damit sie auf dieser Grundlage eine eigene, freie und reflektierte Weltanschauung entwickeln können.

Stundentafel

Geographie 2-stündig in Klasse 5

Geschichte 2-stündig in Klasse 6

Geographie und Geschichte werden im Jahrgang 7 durchgehend 2-stündig und in den Jahrgängen 8-10 3-stündig im Wechsel für jeweils ein Halbjahr unterrichtet.

PWG wird im Jahrgang 9 und 10 durchgehend mit zwei Wochenstunden unterrichtet.

In allen Oberstufenprofilen ist eine Gesellschaftswissenschaft eines der beiden Profilfächer und wird somit 4-stündig unterrichtet.

Im altsprachlichen Profil: Geschichte und Latein oder Griechisch

Im politischen Profil: PGW und Biologie

Im naturwissenschaftlichen Profil: Geographie und Biologie

Wie sich die Welt im Laufe von Jahrhunderten und Jahrtausenden gewandelt hat, wie die Menschen zu unterschiedlichen Zeiten gelebt haben und warum unser Leben heute so aussieht, wie wir es kennen – damit beschäftigt sich der Geschichtsunterricht am Johanneum.
Die Beschäftigung mit politischen, wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und kulturellen Strukturen, Ereignissen und Prozessen der Vergangenheit hat die Entwicklung von Geschichtsbewusstsein als Ziel.

Es ist das Ziel der Geographie die Erde als Lebensgrundlage des Menschen in ihrer Vielfalt, Einzigartigkeit und Verletzlichkeit zu begreifen sowie verantwortungsvoll mit ihr umzugehen. An lokalen, regionalen und globalen Raumbeispielen zeigt das Fach Geographie sowohl die raumprägenden Einflüsse des Menschen als auch die gestaltende Wirkung der Naturkräfte auf.

Das Fach Politik/Gesellschaft/Wirtschaft (PGW) wird am Johanneum ab Klassenstufe 9 unterrichtet. In der Mittelstufe werden den Schülerinnen und Schülern dabei beispielsweise grundlegende Kenntnisse zu wirtschaftlichen Zusammenhängen, dem politischen System der Bundesrepublik Deutschland, Deutschlands Rolle in der Europäischen Union sowie zu den Herausforderungen unseres Sozialstaats vermittelt.

Leo und Daniel im Interview mit dem Bundesfinanzminister
Zum Video ...

Unser politisches Profil des S2 (mit Herrn Grigat) nimmt zusammen mit ca. 60 anderen Schulen des Globus teil am Global Classroom in the G 20 Finance Track, einem Projekt des Finanzministeriums anlässlich des G 20-Gipfeltreffens Anfang Juli in Hamburg. Wirtschaftliches Wachstum, Finanzstabilität und die Bedeutung internationaler Organisationen für die globale Politik sind Themen des Gipfels wie der vernetzten interaktiven Lernplattform, auf der sich alle Teilnehmer anhand besonderer Materialien und internationaler Perspektiven und vor allem auf Basis besonderer Lerngelegenheiten austauschen. Eine solche besondere Gelegenheit ergab sich für Daniel und Leo (S2) am 23. Februar: Sie führten im Finanzministerium in Berlin ein Interview mit dem Minister höchstpersönlich, Dr. Wolfgang Schäuble. Leider ohne Fußballkenntnisse - wie der Minister im Vorgeplänkel amüsiert feststellen musste, aber zum Glück auch ohne peinlich verschwitzte Hand meisterten unsere Schüler diese Aufgabe mit Erfolg und Spaß ...

Die preisgekrönte Idee unserer Schülerfirma Pacato Füller aus Gewehrpatronen herzustellen, wurde am letzten Wochenende im NDR Hamburg Journal vorgestellt. Wer die Sendung verpasst hat, hier ist das Video:

Wer jetzt einen Füller bestellen möchte: Zum Pacato Online-Shop geht's hier entlang ...

Weiterlesen ...

Kann ein EU-Staat aus der Europäischen Union ausgeschlossen werden, wenn dieser seinen Verpflichtungen - wie der Aufnahme von Flüchtlingen- nicht nachkommt?
Wie verändert sich die Europäische Union, wenn Großbritannien aus der EU austritt?
Warum sind Populisten wie Marine Le Pen (Frankreich) oder Geert Wilders (Niederlande) derzeit im Aufwind?
Unter anderem dieser aktuellen und anspruchsvollen Fragestellungen nahmen sich Ricarda Burger und Florian Staudt vom Info-Point Europa an, die den Geographieunterricht der 7a vor zwei Wochen bereicherten.