c_320_180_16777215_00_images_artikelbilder_2017_fachtag-franz2017_teaser.jpg

Wenn blau-weiß-rote Wimpelketten über den altehrwürdigen Eingangstüren des Johanneums schweben, dann ist es wieder soweit: Der Fachtag Französisch findet statt! Am Montag, den 27. März 2017 konnten sich die Französischschüler der Klassen 8-10 einen ganzen Tag lang fühlen wie in Frankreich, vielleicht sogar wie Gott in Frankreich. Denn als leckeren Start in den Tag gab es ein gemeinsames petit déjeuner, ein Frühstück mit typischen Landesspezialitäten, das vom französischen "Café par ici" in der Maria-Louisen-Str. 1 großzügigerweise gesponsert worden war.

Anschließend wurden die Schüler in Kleingruppen geteilt, die im 45-Minuten-Wechsel drei Stationen durchliefen. Französische Hits wie das Lied „Papaoutai“ des belgischen Sängers Stromae wurden in der Karaoke-Gruppe zum Musikvideo einstudiert. Eine Lektorin von FranceMobil, dem mobilen Sprachlernprogramm des Institut français in Hamburg, organisierte Spiele mit der zweiten Guppe, die sich alle um Frankreich drehten, während die dritte Kleingruppe sich darin erproben konnte, Crêpeteig hauchdünn auf dem typischen flachen Eisen zu verteilen und die zarten Kunstwerke anschließend genüsslich zu verspeisen.

Nach einer gemeinsamen Mittagspause wurden dann die Ergebnisse des Fachtags den jüngeren Französischschülern im Theaterprobenraum präsentiert. Diese hatten damit einen tollen Eindruck davon, welche Lernerfolge und vor allem wieviel Spaß man haben kann, wenn man zusätzlich zum normalen Unterricht noch am Nachmittag Französisch lernt!

 

Die selbst gemachten Crêpes ...
Die selbst gemachten Crêpes ...
... schmecken den Teilnehmern.
... schmecken den Teilnehmern.

Fotos: Ulrike Schmitz