Orientierungslauf durch die Harburger Berge

An dem Sonntag der Zeitumstellung trafen sich 18 Schülerinnen und Schüler aus dem S4 und Herr Glindemann mitten im Naturschutzgebiet Harburger Berge, welches gerade noch mit dem HVV erreichbar ist. Mit Kompass (-App) und Karte ging es auf einen Orientierungslauf. Es galt, 8 Punkte im Wald zu finden, als Beweis immer ein Selfie zu knipsen und dann zurück zum Ausgangspunkt zu gelangen. Dabei ging es bergauf und bergab, an Zäunen entlang, über Stock und Stein.

Für diesen ca. 10 Km-Lauf musste jeder Teilnehmende sich selbst den vermeintlich kürzesten Weg durch den Wald bahnen. Zwischen anderthalb und zweieinhalb Stunden waren die Läuferinnen und Läufer in der Natur unterwegs, und durften diese südliche Natur-Oase Hamburgs kennenlernen. Im Ziel wurde kurz angegrillt und die Zeit gestoppt. Die zu verfassenden Erfahrungsberichte als Reflexion werden folgen. Neben dem Muskelkater bleibt die Erkenntnis, wieder eine schöne Ecke Hamburgs erfahren zu haben, und eine neue und andere Sportart.

orientierungslauf1

orientierungslauf1