Weiterlesen ...

Das Johanneum hat viele Bücher, neue und alte - in der neuen und alten Bibliothek. Aber das allein macht unsere Schule nicht zur Bücherschule. Das Johanneum hat sich dem Konzept verschrieben, in gemeinsamer Arbeit von mehreren Institutionen bzw. Arbeitsgruppen Buchkultur für und mit unseren Schülerinnen und Schülern zu pflegen und das Lesen als Kulturkompetenz besonders zu fördern.

Lesequiz 2022
Weiterlesen ...

Gelesen werden konnte zum Glück immer, nur das große Quizzen aller 8. und 9. Klassen in unserer Aula war im letzten Schuljahr leider nicht möglich. Am 31. März aber hatten wir mit 10 Klassen endlich wieder full house in der Aula und vor allem ganz viel Quizspaß! Die Suche nach der bestbelesenen Klasse war ein Nervenkitzel, den Kaspar von S. mit Trommelwirbel zu untermalen und vor allem William M. mit seiner Moderation zu begleiten verstand. Der Arbeitskreis 'Leselust' aus Eltern und Lehrern hatte nicht nur wieder tolle Jugendbücher für das Lesequiz ausgewählt, die es im vergangenen Lesewinter 2021/22 für die Klassen zu lesen galt, sondern auch anspruchsvolle Fragen ausgeklügelt. Nicht zu anspruchsvoll für die 9e, die den Sieg und damit den begehrten Klassenausflug ins Kino davontragen durften! Über den Eisgutschein für die ganze Klasse freuten sich die 9c und 8b als Zweit- und Drittplatzierte. Herzlichen Glückwunsch! 

Interview mit Kirsten Boie beim Kinderkonzert im Johanneum
Kirsten Boie mit Amelie M. (9b) und Valerie (bald Sextanerin)
Weiterlesen ...

Die Autorin der weltbekannten Kinderbücher von unter anderem „Wir Kinder aus dem Möwenweg“ und „Der kleine Ritter Trenk“ persönlich kennenlernen und ihr die eigenen Fragen stellen dürfen? Wer kann da schon nein sagen?! Meine Cousine und ich konnten es jedenfalls nicht, als wir von Frau Kropp gefragt wurden, ob wir zum Kinderkonzert von und mit Kirsten Boie mitkommen und danach den Ehrengast kurz interviewen möchten. Am Samstag, dem 26. März, fand das Konzert in unserer Aula am Johanneum statt, bei dem Kirsten Boies Buch „Warum wir im Sommermückenstiche kriegen, die Schnecken unseren Salat fressen und es den Regenbogen gibt“ von Benjamin S. (6c), unserem diesjährigen Gewinner des Vorlesewettbewerbs, vorgelesen wurde.  Die Erzählung ist die, mit einem Augenzwinkern erzählte, biblische Geschichte der Arche Noah, die aber zudem noch die Fragen des Titels sehr schön klärt. Zwischen den Lesungen wurden Johannes Brahms' Haydn-Variationen vom Hasse-Orchester/Bergedorf gespielt. Nach dem eher für "kleine" Kinder gemachten Konzert, das aber nicht zuletzt aufgrund der schönen Brahmsstücke auch für „große Kinder“ wie mich schön anzuhören war, konnte man seine (mitgebrachten) Bücher von Frau Boie signieren lassen. Als alle Bücher signiert waren, konnten meine Cousine und ich dann (endlich) mit der Autorin sprechen und ihr unsere Fragen stellen. Lest und lesen Sie selbst!

Neuer Sieg der 9b in unserem Lesequiz
Weiterlesen ...

Gesiegt! Nun schon zum zweiten Mal in Folge übertraf 9b am Donnerstag, 9. Januar, alle anderen Klassen unserer Jahrgänge 8 und 9 im alljährlichen Lesequiz. Seit Oktober konnten sich alle Schülerinnen und Schüler wieder auf die Schmökerreise in den Lesewinter aufmachen. Der Arbeitskreis Leselust aus Lehrern und Eltern hat dankenswerterweise in guter Tradition eine spannende Lektüreauswahl vorgenommen, organisiert, dass alle Lesewilligen diese schönen Texte in der Schule lesen oder leihen können, und zuletzt die große und großartige Abschlussveranstaltung mit dem Quiz in der Aula geleitet. Die unterschiedlich anspruchsvollen Fragen zu z.B. Karl Osbergs Boy in a white room, Claudia Proxmayers Bienenkönigin oder John Corvey Whaleys Hochgradig unlogisches Verhalten zwangen einige Gruppen schnell in die Knie, andere lieferten sich ein spannendes Gefecht um die begehrten ersten Plätze. Mit einem Eisgutschein für die ganze Klasse wurde der souveräne Auftritt der 8b und der 9d auf dem 2. und 3. Platz belohnt. Aber die 9b ergatterte noch einmal den Kinogutschein für alle mit Einlösungsgarantie an einem Schultag! Herzlichen Glückwunsch allen Siegern! Und eine Beruhigung für alle, die es noch werden wollen aus unseren zukünftigen 8. und 9. Klassen: Nächstes Jahr wird die 9b nicht mehr mit in den Ring steigen...

8b siegt im Lesequiz 2019
Weiterlesen ...

Mit diesen Worten ließe sich die Reise beschreiben, auf die sich unsere 8. und 9. Klassen am Donnerstag, 10. Januar, begaben - und zwar mit den Fragen in unserem alljährlichen großen Lesequiz in der Aula. Douglas Adams mit seinem Klassiker wie auch Cath Crowley, William Golding, Benjamin v. Stuckrad-Barre, Ursula Potznanski mit ihren beliebten und preisgekrönten Jugendbüchern waren den Schülerinnen und Schülern von unserm Arbeitskreis Leselust, dem Quiveranstalter, in diesem Schuljahr zur Lektüre ans Herz gelegt, natürlich nicht nur zum begehrten Quizsieg!  Den Kinogutschein mit Einlösegarantie während der Unterrichtszeit räumte aber die 8b ab, die souverän fast jede Frage beantwortete und nur selten einmal passen musste. Durch ein gutes Lesequizmanagement aus den eigenen Reihen war die Lektüre jeder der 12 Buchtitel abgesichert, auch wenn das ein oder andere Mal alle Verantwortung bei der ein oder anderen Mitschülerin lag. Mit großem Lesewissen überzeugten auch die 9b und 8c, die den 2. und 3. Platz im Lesewettkampf belegten und damit den ebenfalls begehrten Eisgutschein in die Klasse trugen. Die tolle Stimmung in der Aula machten aber neben unserem allzeit gelassenen Moderator Ben (SI) alle Mitquizzenden der 7 Klassen, die viel Spiel- und Siegeslust sowie Fröhlichkeit mitbrachten. Gratulation den Leselustigen!  

Schüler lesen für Schüler 2018
Weiterlesen ...

Ja, als die drei sich am Montag, 11. Juni, in unserer Aula trafen, war großes Publikum dabei. Die drei Schöpfungen aus der Feder der Jungautorinnen Lisa (6c), Franziska (5d) und Adelina (5a) nahmen die Schülerinnen und Schüler des 5. und 6. Jahrgangs mit  in einen Schulkrimi, in dem der junge und unerfahrene Mathelehrer Herr Eimann unfreiwillig ermitteln muss, in einen Mythos vom blinzelnd versteinernden Johannes Bugenhagen und in ein Märchen von dem Apachenmädchen Adsila, das ihren Traum, Kriegerin zu werden, verwirklicht. Auch Johanna (5d), Ella (5e), Mercedes und Clara (5b), Lisa (6d), Carla (6b) und Alexa (6d) rissen dahin: Mit einem fleißigen Esel und Johanneumseulen, einem bösen Rotkäppchen, goldenen Ring und Feenteich wurde die Reise in die Literatur der Zukunft noch fabelhafter. Danke für den Mut, anlässlich des Welttages des Buches – in mittlerweile guter Tradition – sich mit eigenen Texten aus unterrichtlichem oder privatem Schaffen als die Autorinnen der Zukunft vorzustellen! Zur Belohnung für diesen Mut und vor allem für das literarische Schaffen suchten sich die Mädchen ein Buch aus einer schönen Auswahl aus, die uns auch dieses Jahr wieder die Buchhandlung Felix Jud spendierte. Ein großes Dankeschön an unsere großzügigen Förderer und an alle, die für uns schreiben! Denn schon Diogenes riet: "Seien Sie froh, dass Sie nicht selber schreiben müssen!“ Wir sind es und haben gern gelesen und zugehört.

Forum Johanneum

An unserer Schule werden unter dem Titel "Forum Johanneum" im Laufe des Schuljahres abwechslungsreiche Vorträge und Lesungen zu vielfältigen Themen gehalten. Die Veranstaltungen sind öffentlich und bedürfen i.d.R. nicht der Anmeldung. Details zu den kommenden Terminen finden Sie auf der rechten Seite, die Berichterstattung über die Veranstaltungen können Sie unten verfolgen.