Carla S. (S2) beim Nationalentscheid der Deutschen Neurowissenschaften-Olympiade 2022
c_320_180_16777215_00_images_artikelbilder_2022_Neuro-Olympiade_D110E5E2-FF54-4790-8802-72930B871BCC.jpeg

Am 21. Mai wird sie ans Max-Planck-Institut für Hirnforschung in Riedberg/Frankfurt am Main reisen: Carla S. (S2) gehört als Zweitplatzierte des regionalen Vorentscheids, der am 12. März als Online Competition stattfand, zu den 10 Wettbewerbsteilnehmern, die beim Nationalentscheid der Neurowissenschaften-Olympiade unter sich ausmachen, wer Deutschland beim International Brain Bee-Wettbewerb vertreten wird. Und das ist in jeder Hinsicht phänomenal: Der Wettbewerb richtet sich vornehmlich an Studierende, zu denen Carla nur kurze Zeit im Junior-Studium zählte, entscheidet sich in 5 durchaus aufwändigen Sektionen und findet ausschließlich in englischer Sprache statt. Alles kein Problem für Carla, die im Rahmen der Begabtenförderung mitmachte. Warum? "Es hat mir unglaublich viel Freude bereitet, so viel über unser Nervensystem und auch die Krankheiten kennenzulernen!" Damit werden nun die olympischen Disziplinen von schriftlicher Prüfung, Podiumsrunde, Stationenarbeit zur Neuroanatomie und Patientendiagnose sicher auch gelingen. Wir gratulieren und wünschen viel Brainvergnügen und -erfolg in Frankfurt!

Jedes Jahr wird die Deutsche Neurowissenschaften-Olympiade als eine Reihe von Wettbewerben für junge Studenten organisiert, die auf 3 Ebenen stattfinden: regionale Wettbewerbe, ein nationaler Finalwettbewerb für Deutschland und schließlich der Internationale Brain Bee Wettbewerb.

Regionale Wettbewerbe werden von einem unserer lokalen Organisationsteams in Berlin, Bonn, Heidelberg und Frankfurt organisiert.
Die besten 10 Teilnehmer nehmen an der Final Podium Section teil. Der Gewinner des nationalen Wettbewerbs wiederum hat die Möglichkeit, Deutschland beim International Brain Bee Wettbewerb zu vertreten.​

Die Deutsche Neurowissenschaften Olympiade ist ein 5-stufiger akademischer Wettbewerb. Er ist eine Live-Frage-Antwort-Wettbewerbsveranstaltung in englischer Sprache. Jede Neurowissenschaften-Olympiade besteht aus 5 Sektionen. Die Schüler erhalten in jedem der ersten 4 Abschnitte Punkte, um sich für die letzte Phase des Wettbewerbs zu qualifizieren.

Abschnitt 1: Die schriftliche Prüfung: Dies ist ein kurzes Quiz mit 10 Fragen mit Multiple-Choice- und Kurzantwortfragen, von denen die Schüler 10 Minuten Zeit haben, um sie zu absolvieren.
Abschnitt 2: Podiumsrunde I: In diesem ersten Podiumsabschnitt hat jeder Schüler die Möglichkeit, drei Fragen zu beantworten: am wenigsten, mäßig und am schwierigsten (5 Punkte). Wenn sie an der Reihe sind, nähert sich jeder Student dem Podium, um eine Frage zu beantworten, die von einer Jury aus drei neurowissenschaftlichen Richtern gestellt wird.
Abschnitt 3: Neuroanatomie: Für diesen Abschnitt drehen sich die Schüler durch 40 Stationen, die jeweils ein Gehirn, ein Gehirnmodell, einen Objektträger oder ein Foto enthalten. Die Schüler haben an jeder Station 60 Sekunden Zeit, um jede Frage zu beantworten. Die Studierenden sollten darauf vorbereitet sein, die Strukturen zu benennen und die Grundfunktionen jeder Struktur zu verstehen.
Abschnitt 4: Patientendiagnose: Den Studierenden werden 8 Videos präsentiert, die jeweils einen Patienten mit einer der im Studienführer aufgeführten neurologischen Erkrankungen darstellen. Die Schüler lesen die kurze Patientengeschichte, schauen sich das 30-Sekunden-Video an und fordern dann Ergebnisse von zwei Labor- oder Bildgebungsuntersuchungen an, um ihnen bei der Diagnose jedes Patienten zu helfen.

Letzter Abschnitt: Podiumsrunde II: Dieser letzte Podiumsabschnitt beginnt mit den zehn besten Finalisten, entsprechend den Punkten, die während der vorherigen Abschnitte gesammelt wurden. Nachdem alle Schüler eine am wenigsten schwierige und dann eine mittelschwere Frage beantwortet haben, werden alle weiteren Fragen als "am schwierigsten" eingestuft. Der letzte verbleibende Kandidat auf der Bühne, nachdem alle anderen jeweils drei Fragen verpasst haben, ist der Deutsche Brain Bee Champion!

Weitere Informationen findest Du unter: https://neurowissenschaften-olympiade.de/

 

Eine neue Runde des Wettbewerbs startet im Herbst - vielleicht mit DIR?

Screenshot 4