Schulentscheid Jugend debattiert am 18. Januar 2018

Carlotta (9d) und Janne (9c) negierten diese schwierige Frage beim Schulentscheid von Jugend debattiert am 18. Januar vor allem mit der Befürchtung einer auch praktisch schwer umsetzbaren "Zwei-Klassen-Gesellschaft" in der Schule. Dass diese Außenseiterpositionen verschärfe, bestritten allerdings ihre Debattenpartner Emilia (9d) und Konrad (9b), die im Wettkampf auf unsrer Aulabühne das PRO vertraten: Im Gegenteil habe das Außenseiter-Dasein besonders leistungsstarker Schülerinnen und Schüler damit endlich ein Ende und diese könnten sich in der Spezialklasse viel früher einer vom Fachinteresse geleiteten Spezialisierung und Vertiefung hingeben. Durch Engagement, Überzeugung und Eloquenz gingen am Ende Emilia und Carlotta als unsere Schulsiegerinnen aus der spannenden Debatte hervor. Wir gratulieren zum Erfolg und drücken nun die Daumen für eine "Karriere" beim Landesentscheid!

Jugend_debattiert_Schulentscheid_2018
Jugend_debattiert_Schulentscheid_2018
Jugend_debattiert_Schulentscheid_2018
Jugend_debattiert_Schulentscheid_2018
Jugend_debattiert_Schulentscheid_2018
Jugend_debattiert_Schulentscheid_2018
Jugend_debattiert_Schulentscheid_2018
Jugend_debattiert_Schulentscheid_2018
Jugend_debattiert_Schulentscheid_2018
Jugend_debattiert_Schulentscheid_2018