Wochenlang hatten alle Neuntklässler im Deutschunterricht auf diesen Tag hin trainiert, am Donnerstag war es dann soweit: Beim Schulentscheid von Jugend debattiert traten die Klassensieger zunächst in zwei Halbfinalrunden in unserer Aula gegeneinander an.

c_640_425_16777215_00_images_artikelbilder_jugenddebattiert_Contra_2_ist_an_der_Reihe.jpg

c_640_425_16777215_00_images_artikelbilder_jugenddebattiert_ATT00322.jpg

Die vier Besten zogen dann ins Finale ein und lieferten sich an den Rednerpulten noch einmal einen spannenden Schlagabtausch zur Frage, ob das Verlassen des Schulgeländes zu Pausenzeiten für Schüler über 16 Jahre erlaubt sein sollte.

c_640_425_16777215_00_images_artikelbilder_jugenddebattiert_ATT00325.jpg

Als Sieger gingen daraus Leo und Daniel hervor.

Auch die Schülerinnen und Schüler der Klassen 10-12 hatten sich, allerdings außerhalb des Unterrichts, auf den Schulentscheid vorbereitet. Sie mussten zur Frage „Soll für Beschäftigte des öffentlichen Personenverkehrs das Streikrecht eingeschränkt werden?“ Position beziehen.
c_640_425_16777215_00_images_artikelbilder_jugenddebattiert_ATT00328.jpg
Dabei überzeugten Lauritz, Mircalla und Karla die Jury, die aus Lehrern und ausgebildeten Schülerjuroren bestand, besonders eindrücklich.
Allen Schulsiegern herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg im Regionalentscheid!

Fotos: Ulrike Schmitz