Online-Redaktion

Hier berichten Schülerinnen und Schüler über Neuigkeiten, Veranstaltungen und andere interessante Dinge, die an unserer Schule so passieren. Wer auch etwas schreiben will, erfährt unten wie das geht.
Du möchtest die Website deiner Schule mitgestalten? Du interessierst dich für Neue Medien, hast Lust aus dem Schulleben zu berichten und eigene Inhalte im Internet zu veröffentlichen? Dann schreibe eine Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und du bekommst einen eigenen Account um Inhalte einzustellen - jeder Johanniter kann mitmachen!
Du hast bereits deine Zugangsdaten? Hier geht es zum Login...
Beispiel für Lateinisches im Alltag
Weiterlesen ...

Magnum kennt jeder, es schmeckt wahrscheinlich auch vielen, doch nicht jeder - nicht mal jemand, der wie wir in Latein unterrichtet wird - merkt, dass Latein dahinter steckt. Denn ursprünglich kommt Magnum von dem Wort "magnus", was soviel wie groß oder großartig bedeutet. Das Projekt ,,Von Astra bis Ohropax“ versucht den Schülern die Augen zu öffnen und sie genauer hinschauen zu lassen, damit sie merken, dass Latein öfter im Alltag vorkommt als gedacht.

Weiterlesen ...

Ende des Jahres! Schnell noch die Griechisch-Note verbessern! Vielleicht mit Vorträgen über die Unterwelt, dachten sich die Schülerinnen Elise, Carlo und Pauline. Aber nicht so langweilige Vorträge wie die anderen sie halten. Irgendetwas, wobei man nicht am liebsten zu Hause im Bett liegen würde. 

Zur Bildergalerie...

Auch am zweiten Tag der Projektwoche war die Projektgruppe "Wildes Hamburg" wieder in Hamburgs Naturschutzgebieten unterwegs. Dieses Mal ging es ganz nach Norden in den Duvenstedter Brook. Dort entdeckte die Gruppe zwischen Bäumen, Moosen und Gräsern auch den ein oder anderen scheuen Waldbewohner.

Weiterlesen und zur Bildergalerie...

Mit Grimassen und geölten Gesichtern bekleben sich die Schüler des Projektes „Theaterspiel mit Großmasken“  gegenseitig die Gesichter. Masken werden schon seit Jahrhunderten für alle möglichen Gelegenheiten verwendet, wie zum Beispiel auf einem Maskenball, als Totenmaske oder als Kostümierung in einem Theater. Auch diese Gruppe arbeitet eifrig daran, selbst ein richtiges Theaterstück mit Requisiten und einem selbstgeschriebenen Skript auf die Beine zu stellen.

Es sieht so aus, als wäre es aus dem Ärmel geschüttelt, doch dahinter steckt viel Arbeit. Ein Flashmob ist eine eingeübte Vorstellung von einer großen Gruppe, die an einem öffentlichen Ort unerwartet aufgeführt wird. Auch wenn es heute regnet, ist die Gruppe hoch motiviert und freut sich auf den anstehenden Flashmob in der Innenstadt. Also: Los geht’s!

Weiterlesen ...

Nun ja, es bis zum Mond zu schaffen, ist auch schon eine Herausforderung. Dies versuchen Weltraumbegeisterte im Rahmen des Projektes „Mit den Kerbals zum Mond“ mithilfe des Spiels „Kerbal Space Program“ zu erreichen. Kerbal Space Program ist eine Weltraum-/Raumfahrtssimulation, welche durch die hervorragende Spielphysik berühmt wurde. Das Johanneum ist durch ein Bildungsprogramm an 50 Exemplare dieses Spiels gekommen.

Weiterlesen ...

„Ferse, runter, Tap, hoch“ So fängt der Tag bei dem Projekt Bodenturnen und Stepptanz an. Von 8:30 Uhr bis um 13:00 Uhr steppen und turnen die Kinder. 2 Tage dauert es, eine Choreografie einzuüben. Am dritten Tag wird die Gruppe ihre Choreografie perfektionieren. Zusammen mit Frau Isenbiel und Frau Langbein haben vier Zehntklässler mit den Jahrgangsstufen 5-8 die Choreografie eingeübt: 2 ½ Stunden gibt es Stepptanz und in den anderen 2 Stunden turnen sie. Zwischendurch hatten die Kinder auch noch Zeit eine eigene Choreografie zu erfinden. Im Bodenturnen haben die Schüler mit Spagatsprung und Rolle versucht, sich toll zu bewegen. Außerdem haben sie synchron schwierige Bewegungen geschafft. Nicht zu vergessen sind die Springseil-Künste, an denen sich die Schüler auch versucht haben.

Weiterlesen und zur Bildergalerie...

Die griechischen Götter… Eigentlich denkt doch jeder zuerst an Zeus, den Göttervater, Poseidon, den Gott des Meeres, oder Aphrodite, die Göttin der Liebe. Aber das sind noch lange nicht alle! Die Schülerinnen und Schüler des Projektes „Götterstatuen" beschäftigen sich mit den einzelnen Göttern, zeichnen sie und stellen sie dann auch mit selbstgebastelten Kostümen nach.

Projektwoche 2017

Hier berichten Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 bis 11 über Projekte, die im Rahmen der Projektwoche im Jahr 2017 stattgefunden haben.