Künftig legen die Schüler fest, was auf dem Speiseplan steht: Ab Montag, dem 30. März, geht die Mensa am Johanneum in die Qualitätsoffensive. Eine Gruppe von sieben Schülerinnen und Schülern aus den Jahrgängen 5-11 wird sich jeweils mit dem Koch Herrn Steigenberger abstimmen und die Gerichte für die Folgewochen aussuchen. Den Speiseplan der kommenden zwei Wochen haben sie bereits festgelegt.

Damit soll sichergestellt werden, dass das Essen wieder mehr dem Geschmack der Schülerinnen und Schüler entspricht und mehr von ihnen in der Schule zu Mittag essen. Denn nur wer sich ausgewogen ernährt, kann auch die Anforderungen eines langen Schultags gut bewältigen. Hochwertiges Essen bietet der Betreiber Rebional schon immer am Johanneum an: Der Bio-Anteil der Speisen liegt bei 30 Prozent, jeden Morgen wird frisch gekocht und es gibt täglich ein reichhaltiges Salatbuffet.
Für weitere Rückmeldungen und Anregungen steht Frau Wehnert zur Verfügung. Ansprechpartner auf Schülerebene sind Benita und Laetitia aus der 5b, Hendrik und Leon aus der 8b und Katharina, Sophia und Ntiimi aus dem S2.