Weiterlesen ...

Am 20. April wurde der Junior-Schülerfirma 'fugens' des Politischen Profils unseres 2. Semesters die große Ehre zuteil, sich beim diesjährigen Landeswettbewerb in der Handelskammer als eine der 10 besten Schülerfirmen der Stadt zu präsentieren. Die Schüler machten sowohl am eigens aufgebautem Infostand, während der Jury-Interviews sowie der sich anschließenden Präsentation eine gute Figur und vertraten ihr Firmenkonzept überzeugend. 'fugens' (eine Neuschöpfung aus der alten Weltsprache Latein und der neuen Weltsprache Englisch) vertreibt erfolgreich Festivalarmbänder und Rücksäcke, die vor allem durch ihr ansprechendes Design überzeugen. Da die Firma, die es sich zum Ziel gemacht hatte, einen Teil ihrer Erlöse zu spenden, das Geschäftsjahr mit einer positiven Bilanz abschließen wird, kann nun ein kleinerer dreistelliger Betrag an wohltätige Zwecke gespendet werden. Wir gratulieren zu diesem Erfolg!

Weiterlesen ...

Im Rahmen einer Klassenexkursion mit unserem PGW-Lehrer Herrn Grigat waren wir, die Klasse 9h des Johanneums, heute Nachmittag von 13.00 Uhr bis 16.30 Uhr im Hamburger Rathaus. Dort haben wir zuerst eine Führung durch das Rathaus gehabt. Uns wurden der Sitz des Senates und der Sitz der Bürgerschaft sowie einige spektakuläre Räume gezeigt. Dabei finde ich sehr bemerkenswert, wie hochwertig und edel die Verzierungen der Räume und Gänge sind. Man könnte meinen, das Rathaus ähnele einem Palast.

Weiterlesen ...

Oskar Sasse aus dem S II hat für seinen Beitrag "Als ich über Anita Rée stolperte" einen Landespreis im Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten erhalten. Die Auszeichnung überreichten Schulsenator Ties Rabe und Dr. Thomas Paulsen, Vorstand der Körber-Stiftung.

Wir gratulieren herzlich zu diesem Erfolg!

Was ist der Unterschied zwischen anthropogenem und natürlichem Treibhauseffekt? Schülerinnen und Schüler der Klasse 10b gingen im Rahmen des Geographieunterrichts dieser und weiteren Fragen nach. Entstanden sind dabei kurze Lehrfilme, mit denen die komplexen Zusammenhänge im Sinne von "Lernen durch Lehren" veranschaulicht wurden.

Hier schildert der begleitende Lehrer Helge Sturm seine Eindrücke

Hartmut Uhlemann, Regisseur des Theaterstücks "Das Boot" am Ernst Deutsch Theater, war in der vergangenen Woche zu Gast im Geschichtsunterricht der 10b.

Mit einer bis ins kleinste Detail durchdachten Vernissage wurde am Montag in der Ehrenhalle die Ausstellung „Schießt, Kinder, schießt! – Das Johanneum im Ersten Weltkrieg" eröffnet. Die Schülerinnen und Schüler aus den beiden Geschichtskursen des Altsprachlich-Historischen Profils im S4 luden die Gäste ein auf eine Zeitreise, die einhundert Jahre in die Vergangenheit führte. Dabei konnten sich die Besucher sicher sein, dass sie an den gleichen Schauplätzen wandelten wie die Johanniter, die im ersten Weltkrieg als Schüler oder Lehrer unsere Schule besuchten, waren diese doch genau im Jahr 1914 in den damals gerade neu eröffneten Schumacherbau gezogen.