Leiden-Austausch des Altsprachlichen Profils 2017
c_320_180_16777215_00_images_artikelbilder_2017_Leiden_2017.jpg

So hieß es am Dienstag, 28.11.2017, für 13 Schüler der altsprachlichen Profile aus dem S1. Unter Begleitung von Herrn Mante und Frau Blum wurden wir bei unserem jährlichen Schüleraustausch mit unserer Partnerschule in den Niederlanden herzlich am Bahnhof von Leiden in Empfang genommen. Wir hatten dort ein paar schöne Tage und bedanken uns für die großzügige Gastfreundschaft!

Trotz anfänglicher Verwechslungen fanden sich Dienstag alle in der richtigen Gastfamilie ein und verbrachten mit ihr einen schönen ersten Abend voller neuer Eindrücke und Erkenntnisse. Die Eingewöhnungsphase hielt nicht lange an: Am Mittwoch ging es bereits in die Schule, bevorzugt in den Latein- und Griechischunterricht, der an einem niederländischen Gymnasium Pflicht ist. Nachdem wir in den ersten vier Stunden eher passiv am normalen Unterricht teilgenommen hatten, ging es dann in die Offensive: eine Stunde Niederländisch für die deutschen Austauschschülerinnen und -schüler. Erst waren es Worte, schon wurden es ganze Sätze. Unser Können wurde direkt auf die Probe bestellt. In Vierer- bis Sechsergruppen bekamen wir eine Aufgabe zum Ryksmuseum van Oudheden (Reichsmuseum des Altertums), welches am Mittwoch als letzter Programmpunkt anstand. Das Bearbeiten der Aufgabe enthielt das Erstellen einer Präsentation, die am heutigen Donnerstag vorgestellt werden musste. Die Schüler aus Leiden sollten dies auf deutsch, wir auf niederländisch (zumindest drei Sätze) tun. Und auch wenn sich der ein oder andere Fehler bei der Aussprache eingeschlichen hatte, waren doch alle mit dem Ergebnis sehr zufrieden und haben sich über die gute Zusammenarbeit gefreut. Während wir danach in kleinen Gruppen die Straßen von Leiden erkundet haben, hatte ein jeder Spaß und Freude beim Anblick der niedlichen Häuser und der weihnachtlichen Dekoration und ließ auf dem Nachhauseweg mit dem Fahrrad den niederländischen Einfluss auf sich wirken. Den 1. Dezember haben wir in Amsterdam verbracht und somit einen aufregenden Auftakt in die Adventszeit genossen!