Willkommen an der Gelehrtenschule des Johanneums


"Süchte haben auch etwas mit Suchen zu tun", erklärte Allgemeinmediziner und Aikido-Trainer Dr. Dirk Müller, der letzten Dienstag, 28. Januar, bei unserem Gesundheitstag der 8. Klassen zu Gast war. Unter dem Motto mens sana in corpore sano sollten unsere Schülerinnen und Schüler erfahren, dass man Süchten und Verführungen besser widerstehen kann, wenn man seinen Körper kennt und weiß, was ihm gut tut - und was nicht! Diese Erfahrung konnten sie auf verschiedenen Wegen machen.

GesundheitstagGesundheitstag

Die Aikido-Vorführungen von Dr. Dirk Müller, Leiter des shoshin dojo in Winterhude, mit seinem Trainingspartner zogen alle in den Bann. Vor allem aber machte das Probieren der Übungen den Schülerinnen und Schülern außerordentlichen Spaß.
Es gehe hier um sie und ihr ureigenstes Körpergefühl und das vermittelt mit Ritualen asiatischer Wertschätzung, so Frau Springer (Abteilungsleiterin 5 -9), die den Gesundheitstag zusammen mit Herrn Arnold und Herrn Bischoff initiierte und konzipierte. Alle Trainingseinheiten des Projektes waren mit Erläuterungen zum Zusammenspiel von körperlicher Gesundheit und Schädigung des Organismus durch Drogen und Abhängigkeiten jeder Art versehen.

Dieses Zusammenspiel erarbeiteten die Schülerinnen und Schüler außerdem an verschiedenen Themen der Suchtprävention - im Spiel oder im Textstudium.

Am Ende des Tages präsentierten sie ganz verschiedene Produkte, mit denen sie auf die Gefahr von Süchten aufmerksam machen wollen: Plakate, Comics, Gedichte etc.

GesundheitstagGesundheitstag

 

Der Projekttag, mit dem das schulinterne Curriculum einen neuen und wichtigen Baustein dazubekommt,  war ein voller Erfolg.
Für das Engagement Dank allen Verantwortlichen - und insbesondere noch einmal den beiden Aikido-Trainern!

Fotos: Anna Schünemann